Angler

An ungünstiger Stelle eingehakt

Angler erwischt Nackt-Schwimmer: "Nicht ziehen!"

Da der Haken eine ungünstige Stelle erwischte, landete der Schwimmer im Spital.

Der Augsburger Kaisersee gilt als beliebtes Ziel für FKKler. Wie so oft im Sommer nutzte ein Mann deshalb die Gelegenheit, auch an jenem Abend wieder nackt zu schwimmen. Doch der Badeausflug endete im Krankenhaus, denn ein Angler erwischte den Nackt-Schwimmer an einer äußert ungünstigen Stelle.

Wie die "Augsburger Allgemeine" berichtet, dachte der Schwimmer zuerst, er habe sich in Algen verfangen. Doch schon bald sei ihm klargeworden dass dies nicht der Fall sei.

Haken im besten Stück

"Ich schrie: 'Nicht ziehen!' und schwamm zu dem Mann ans Ufer", erklärte der Schwimmer, an dessen besten Stück sich der Angelhaken verfangen hatte, so die Zeitung.

Da er den Haken nicht selbst entfernen konnte, habe er ihn mit der Zange des Anglers abgezwickt und sich per Fahrrad auf den Heimweg gemacht. Von dort aus setzte er sich schließlich in sein Auto und fuhr ins Krankenhaus, berichtet der "Focus".

"Der Arzt konnte sich verständlicherweise ein Grinsen nicht verkneifen", berichtete der Unglücksrabe. Der Haken konnte jedoch schnell entfernt werden, der Arzt erteilte dem Schwimmer eine Woche Schwimm- und Duschverbot.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten