Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Berlin

Attacke auf Juden: Schläger stellte sich

Nach der brutalen Attacke mit einem Gürtel stellte sich der mutmaßliche Täter offenbar selbst. 

Drei Unbekannte haben am Dienstag in Berlin zwei 21 und 24 Jahre alte Kippa tragende Männer antisemitisch beschimpft und attackiert.
 
Wie die Polizei bestätigte, waren der 21-jährige Israeli und sein 24 Jahre alter deutscher Begleiter am Dienstagabend im Stadtteil Prenzlauer Berg unterwegs, als die drei Täter die beiden Männer zunächst beleidigten. Einer aus der Gruppe nahm dann einen Gürtel und fing an, auf den 21-Jährigen einzuschlagen. Jetzt stellte sich der mutmaßliche Gürtelschläger am Donnerstagnachmittag im Beisein seiner Anwältin. Das schreibt unter anderem die "Bild" online. 
 
Bei dem Schläger soll es sich um einen 19-Jährigen aus Syrien handeln. Da die Behörden Antisemitismus hinter der Attacke sehen, ermittelt mittlerweile der Staatsschutz gegen ihn. 

Tat gefilmt

Ein im Internet verbreitetes Video zeigte einen jüngeren Mann, der mit einem Gürtel zuschlägt und "Jahudi" ruft (arabisch für Jude). Die Aufnahme beginnt erst mit dem Schlag. Der 21-jährige Israeli filmte die Tat.
 
Das Trio flüchtete. Eines der beiden Opfer wollte die Gruppe nach Polizeiangaben noch verfolgen, wurde dann aber von dieser mit einer Glasflasche angegriffen, jedoch nicht getroffen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten