Austro-Arzt mit Koks-Penis muss neun Jahre in Häfn

Frauen beim Sex Drogen verabreicht

Austro-Arzt mit Koks-Penis muss neun Jahre in Häfn

Er machte Frauen mit Drogen gefügig und verabreichte ihnen über seinen Penis Kokain. Eines seiner Opfer starb dabei.

Dieser Fall sorgte weit über die Grenzen Deutschlands für Aufmerksamkeit. Der gebürtige Österreicher Andreas N. soll mehrere Frauen mittels Drogen gefügig gemacht haben. Anschließend verabreichte der Arzt seinen Opfern über Oralsex Kokain. Eine Frau starb dabei an einer Überdosis. Jahrelang traf er sich mit verschiedenen Frauen, drei davon muss er Schadenersatz zahlen.

Zudem verurteilte ihn das Landgericht Magdeburg zu neun Jahren Haft inklusive Sicherheitsverwahrung. Laut Richter bestehe die Gefahr weiterer ähnlicher Taten. Zudem wird der 43-Jährige in eine Entziehungsanstalt eingewiesen, um von seiner Koks-Sucht loszukommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten