Weißes Haus

Alarm in Washington

Bereich um Weißes Haus kurzzeitig gesperrt

Wegen eines Rucksacks und eines verdächtig wirkenden Mannes.

Der Bereich um das Weiße Haus in Washington ist am Mittwoch kurzzeitig gesperrt worden. Hintergrund waren ein gefundener Rucksack und ein verdächtig wirkender Mann, der über einen Fahrradständer sprang, wie der Secret Service mitteilte, die Polizeieinheit, die für den Schutz von US-Präsident Donald Trump zuständig ist.

Reporter berichteten aus dem Weißen Haus, sie seien vom Freigelände in den Presseraum gebeten worden. Die Sperrung wurde nach Polizeiangaben wenig später wieder aufgehoben.

Der Verdächtige wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die Überprüfung des Rucksacks habe den Verdacht nicht erhärtet. Präsident Trump war zum fraglichen Zeitpunkt nicht im Weißen Haus.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten