Silvio Berlusconi

Kein Knochenbruch

Berlusconi verletzte sich bei Sturz

Der 75-Jährige wurde von dem Physiotherapeuten des AC Milan behandelt.

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi ist im Park seiner Villa in Sardinien gestürzt. Dabei habe er sich Handgelenk und Schulter verletzt, Knochenbrüche seien jedoch ausgeschlossen, berichteten Mitarbeiter des Medienzaren. Der 75-Jährige wurde von dem Physiotherapeuten von Berlusconis Fußballklub AC Milan, Giorgio Puricelli, behandelt, der sich in der Villa befand. Der Medienzar muss jetzt ärztlichen Untersuchungen unterzogen werden.

Italienische Medien berichteten zuletzt, dass sich Berlusconi in seiner Villa La Certosa auf Sardinien zurückgezogen habe. Er treffe nur wenige Personen und führe eine strenge Diät. Er sei unter anderem von den wirtschaftlichen Problemen seiner TV-Gruppe belastet, deren Wert an der Mailänder Börse infolge der Wirtschaftskrise stark rückläufig sind.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten