Chopard

Mio-Beute

Blitz-Überfall auf Pariser Nobel-Juwelier

Der vermummte Täter wandte bei dem Überfall keine Gewalt an.

Bei einem blitzartigen Überfall auf einen Juwelier in Paris soll ein bewaffneter Mann Schmuck im Millionenwert erbeutet haben. Der vermummte Täter sei ohne Gewaltanwendung vorgegangen, berichtete der Rundfunksender Europe 1 am Freitag. Es sei dem Täter gelungen, die Flucht zu ergreifen.

Den Wert der Beute bezifferte der Sender mit einer Million Euro. Der Juwelier Chopard am Faubourg Saint-Honore liegt in unmittelbarer Nähe des Elysee-Palastes, der von Polizeikräften scharf bewacht wird.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten