Michael Bloomberg

US-Wahl

Bloomberg gewann Delegiertenstimmen

In US-Außengebiet Amerikanisch-Samoa.

Der frühere New Yorker Bürgermeister Mike Bloomberg hat die ersten Delegiertenstimmen für die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der US-Demokraten gewonnen.

Bloomberg setzte sich am Dienstag bei der Vorwahl der Demokraten im US-Außengebiet Amerikanisch-Samoa durch, das insgesamt sechs Delegierte zum Nominierungsparteitag schickt. Bloomberg stand am Super Tuesday mit Wahlgängen in 14 Staaten erstmals auf den Stimmzetteln.

Erste Ergebnisse aus den Staaten Virginia, North Carolina und Vermont waren eher enttäuschen für den Multimilliardär. Er lag dort nämlich unter der Marke von 15 Prozent der Stimmen, ab der ein Kandidat Delegierte erhält. Am Super Tuesday werden mehr als ein Drittel der knapp 4.000 Delegierten vergeben. Für eine Nominierung ist die absolute Mehrheit der Delegierten erforderlich.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten