Hunderte Frauen und Kinder verschleppt

Laut Zeugin

Hunderte Frauen und Kinder verschleppt

Boko Haram nahm bei Angriff auf Stadt Baga im Nordosten Nigerias Gefangene.

Die Islamistengruppe Boko Haram hält nach Angaben mehrerer Augenzeugen hunderte von Frauen und Kindern im Nordosten Nigerias in Gefangenschaft. "Mehr als 500" Geiseln sollen bei dem Angriff auf die Stadt Baga Anfang Jänner gefangengenommen worden sein und werden seither in einer Schule in der Stadt festgehalten, sagte eine entkommene Augenzeugin laut der Nachrichtenagentur AFP am Freitag.

Die Angaben decken sich laut der Nachrichtenagentur mit denen von anderer Augenzeugen und der NGO Amnesty International. Der Tschad beschloss inzwischen die Entsendung von Truppen in die Nachbarländer Kamerun und Nigeria zur Bekämpfung von Boko Haram. Das tschadische Parlament verabschiedete Beschluss zu dem Einsatz am Freitag einstimmig. Frankreichs Präsident Francois Hollande bezeichnete in Paris die Taten von Boko Haram als "echte Verbrechen gegen die Menschlichkeit".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten