Bomben-Alarm vorm Stade de France

Welt

Bomben-Alarm vorm Stade de France

Artikel teilen

Knapp zwei Stunden vor Anpfiff der Partie Schweden gegen Irland wurde ein verdächtiger Gegenstand gefunden.

Um was es sich handelt, steht bis dato nocht nicht fest. Die Behörden warnen seit Wochen vor möglichen Terroranschlägen auf die EM. Die Einsatzkräfte sind in erhöter Alarmbereitschaft.

Tor G. wurde geschlossen, ein Sicherheitsbereich eingerichtet. Nach aktuellen Informationen gaben die Bombenexperten schon erste Entwarnung. Das Paket wurde mittlerweile kontrolliert gesprengt.

Angespannte Situation
Erst vor kurzem ging den Ermittlern ein dicker Fisch ins Netz. In der Ukraine ist ein Franzose festgenommen worden, der 15 Anschläge vor und während der Fußball-Europameisterschaft (EURO 2016) vom 10. Juni bis zum 10. Juli in Frankreich geplant haben soll. Der Mann habe 125 Kilogramm des Sprengstoffs TNT bei sich gehabt, gab der ukrainische Geheimdienst laut französischer Nachrichtenagentur AFP bekannt.

Demnach lehnt der Mann die französische Regierungspolitik eines "massiven Zuzugs von Ausländern nach Frankreich, die Verbreitung des Islam und die Globalisierung" ab.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo