Lucas Carter

Drama um 8-Jährigen

Bub stirbt in Flammeninferno, Mutter schwer verletzt

Bei einem verheerenden Brand kam der 8-Jährige tragisch ums Leben.

Ein Brand in einem Wohnhaus in Cheshire in Großbritannien endete tragisch. Am Sonntag um 5 Uhr morgens wurden Nachbarn von den verzweifelten Schreien von Kelly-Ann Carter geweckt. Die 35-Jährige stand vor ihrem Heim und schrie um Hilfe. Nachbarn verständigten die Einsatzkräfte. Ihr 8-jähriger Sohn Lucas befand sich noch in der Flammenhölle. „Sie hatte keine andere Wahl, als draußen zu stehen. Sie konnte nicht mehr rein, obwohl sie es versucht hat“, erzählen Nachbarn von dem Drama. „Es war herzzerreißend“, heißt es weiter.

Die Feuerwehrleute versuchten den Brand zu löschen. Anschließend entdeckten sie den kleinen Buben im ersten Stock. Schwer verletzt wurden er und seine Mutter ins Krankenhaus gebracht. Die 35-Jährige hat schwer verletzt überlebt. Der Kleine erlag im Spital seinen schweren Verletzungen.

Die Nachbarn können es nicht fassen. Vor der Unfallstelle haben sie ein Meer von Blumen niedergelegt. „Schlaf gut, kleiner Mann“ steht auf den Trauerkarten. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten