Berlin

Buben mit Heroinkugeln im Mund gefasst

Teilen

Die beiden Burschen flüchteten nach der Festnahme aus dem Krankenhaus.

Während viele Buben Fußballbilder tauschen, stehen an manchen Ecken Berlins Elfjährige, die mit Heroin dealen. Erneut nahm die Polizei zwei Kinder wegen Rauschgifthandels fest. Ein elfjähriger und ein zwölfjähriger Bursche wurden ins Krankenhaus gebracht, weil der Verdacht bestand, dass sie bei ihrer Festnahme sogenannte Szenekügelchen mit Heroin verschluckt hatten. In diesen Kügelchen ist Rauschgift in verbrauchsfertiger Menge abgepackt.

Flucht aus dem Krankenhaus
Aus dem Krankenhaus flüchteten die Kinder. Inzwischen sollen sie ihren Eltern oder Betreuern übergeben worden sein. Zuvor gab es ähnliche Fälle von sehr jungen Rauschgifthändlern in der Hauptstadt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.