Bürgermeister entging zweitem Mordanschlag

Mexiko

Bürgermeister entging zweitem Mordanschlag

40 Angreifer hatten auf sein Auto geschossen.

Ein mexikanischer Bürgermeister hat am Dienstag nur dank seines gepanzerten Autos den zweiten gegen ihn gerichteten Mordanschlag überlebt.

40 Angreifer feuerten auf das Auto
Jaime Rodriguez, der Bürgermeister der Stadt Garcia im Nordosten des Landes, wurde mit seinem Auto von 15 Pickups zum Halten gezwungen, woraufhin 40 bewaffnete Angreifer das Feuer auf das Fahrzeug eröffneten, wie er dem Fernsehsender Milenio berichtete. Sein Auto sei von hinten und vorne umstellt worden, doch habe er dank seines schussfesten Autos den Überfall unbeschadet überstanden.

2010 starben 14 Bürgermeister
Auf den Bürgermeister der 40.000-Einwohner-Stadt im Bundesstaat Nuevo Leon, der einer der Schauplätze des blutigen Kriegs zwischen Drogenkartellen und Sicherheitskräften ist, war bereits im Februar ein Anschlag verübt worden. Damals waren drei seiner Leibwächter getötet worden. Im vergangenen Jahr wurden 14 Bürgermeister in Mexiko ermordet, seit Beginn dieses Jahres kamen drei weitere ums Leben. Seit Beginn der Regierungsoffensive gegen die Drogenbanden Ende 2006 sind offiziellen Angaben zufolge 35.000 Menschen im Drogenkrieg getötet worden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten