Dieser bizarre Sex-Trend erobert die Schlafzimmer

Das steckt dahinter

Dieser bizarre Sex-Trend erobert die Schlafzimmer

Immer mehr Paare stehen auf "Wifesharing". Das steckt dahinter. 

Immer wieder sorgen kuriose oder sogar bizarre Sex-Trend für Furore. Vergangenes Jahr gab es etwa einen Hype um das so genannte Stealthing. Dabei versteht man das heimliche Entfernen des Kondoms ohne Einwilligung des Partners. Nun erobert ein neuer Trend die Schlafzimmer: Das so genannte Wifesahring.

Darunter versteht man eine besondere Form des klassischen Freiers. Dabei lädt ein Paar für gewöhnlich mehrere Männer zu sich nachhause ein, um mit ihnen Sex zu haben. Der Ehemann bzw, Freund teilt dabei seine Partnerin mit anderen Männern. Pärchen wollen so experimentieren und ihr Sex-Leben in Schwung bringen.

Die Praxis stammt eigentlich schon aus der Ära der freien Liebe in den 70er-Jahren, feiert nun aber ein Comeback. Im Internet haben sich einige Webseiten darauf spezialisiert und vermittelt private Kontakte.

Cuckolding

Immer beliebter wird auch das sogenannte Cuckolding.  Der Fetisch beschreibt den Lustgewinn, den ein Mann oder eine Frau erlangen, wenn sie ihren Partner beim Sex mit anderen beobachten. Im Gegensatz zum Wifesharing, nimmt ein Partner hier nicht am Sex teil, sondern beobachtet nur.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten