Drei Tote bei Al-Shabaab-Angriff

Somalia

Drei Tote bei Al-Shabaab-Angriff

Im Südwesten des Landes gab es eine Landminenexplosion.

Die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab hat in Somalia mit einer Serie von Landminenexplosionen mindestens drei Menschen in den Tod gerissen. Fünf Minen seien in der Stadt Baardheere im Südwesten des Landes gezündet worden, vermutlich ferngesteuert, sagte Polizeibeamter Abdi Hassan der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Samstag.

Drei Tote
Zwei Zivilisten und ein Soldat der Afrikanischen Union seien getötet und sechs weitere Menschen verletzt worden. Drei Landminen konnten nach Polizeiangaben entschärft werden. In der Stadt, die 400 Kilometer westlich der Hauptstadt Mogadischu liegt, sind zahlreiche äthiopische und somalische Truppen stationiert.

Gottesstaat
Die sunnitischen Fundamentalisten der Al-Shabaab kämpfen um die Vorherrschaft in dem armen Land am Horn von Afrika. Sie wollen einen sogenannten Gottesstaat errichten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten