Coburg

Drei Tote nach Absturz von Kleinflugzeug

Dramatisches Unglück im Nebel: Maschine raste bei Landeanflug in Waldstück.

Beim Absturz eines zweimotorigen Kleinflugzeugs in Coburg in Oberfranken sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine wurde in einem Waldstück gefunden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Nach einem Zeitungsbericht handelt es sich bei den drei getöteten Insassen um einen erfahrenen Piloten aus Fürth sowie um einen Versicherungsunternehmer aus Coburg und dessen Partnerin.

Laut Augenzeugen habe sich die Maschine im Landeanflug befunden, als der Pilot vermutlich wegen des regnerischen, nebligen Wetters durchstarten musste. Wenig später vernahmen Ohrenzeugen der Zeitung zufolge das Geräusch eines aufheulenden Motors und danach einen dumpfen Schlag.

Das Kleinflugzeug war den Angaben der Polizei zufolge am Vormittag vom Radar verschwunden, woraufhin Feuerwehr und Polizei eine Suche starteten. Die Helfer fanden das Wrack in einem Waldstück nahe dem Flugplatz im Coburger Ortsteil Cortendorf.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten