Durdle Door an der Jurassic Coast

Jurassic Coast

Durdle Door: Frau stürzt 30 Meter in die Tiefe

Durdle Door ist eine aus Kalkstein bestehende Felsbrücke an der englischen Jurassic Coast. 

Um den Alltag zu entfliehen, pilgern täglich viele Wanderer zu dem paradiesischen Ort am Man O´War Beach. Abseits der Wege befindet sich eine 60 Meter hohe Felsformation. Diese zu erklimmen, ist natürlich verboten. Schockierte Strandbesucher wurden Zeugen davon, wie eine Frau das Verbot und deren Warnungen davor, die Klippen hinunter zu klettern, ignorierte. Vor den Augen ihrer Tochter verlor sie schließlich den Halt und stürzte ab.

Eine Besucherin des Strandes wollte der Frau noch zu Hilfe kommen und habe noch "Ich komme hinunter" gerufen. Nachdem die Zeugin schon etwa 20-30 Meter hinunter geklettert war, stürzte die Mutter in die Tiefe. Sie streifte dabei mit dem Gesicht das Gestein und blieb nach dem Aufprall regungslos liegen. Ihre Tochter (20) hatte den gesamten Verlauf des Unfalls hilflos mit angesehen. Sie wanderte allerdings auf dem regulären Pfad.

Frau starb noch am Unfallort

Die Küstenwache und herbeigerufene Einsatzkräfte schirmten den Ort des Geschehens ab. Die Frau erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Die Tochte hat durch die Tragödie einen Schock erlitten. Laut Zeugen des Vorfalls wurde die Frau eingehend gewarnt. Einige Besucher riefen ihr demnach zu, dass sie stehen bleiben solle. Die Frau ignorierte allerdings alle Warnungen und kletterte einfach weiter. Eine Zeugin berichtet der "Sun": „Ich war Zeuge dieses ganzen Ereignisses und bekomme das Bild von ihrem Sturz nicht mehr aus dem Kopf.“  

Das Durdle Door hat sich in letzter Zeit zum Hotspot für Influencer und Adrenalinjunkies entwickelt. Diese beklettern dann meistens die gefährlichsten Stellen um Selfies zu machen. Dabei kommt es allerdings zu immer mehr Unfällen. Letzten Sommer stürzten 2 Männer aus 60 Meter Höhe in die Tiefe, weil sie von der Spitze des felsigen Torbogens sprangen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten