Eltern finden toten Sohn: Neue Details

Motiv noch unklar

Eltern finden toten Sohn: Neue Details

Junge (7) bei Pflegeoma (69) erwürgt und tot in Badewanne gelegt. 

Grausames Verbrechen. Nach wie vor wird nach dem Motiv des Mordes an einen 7-jährigen Buben in Künzelsau (Baden-Württemberg) gerätselt. Am Samstagmorgen wollte der Vater seinen Sohn von der Babysitterin abholen. Die Türe ist aber verschlossen. Die Nachbarn helfen aus und sperren mit einem Ersatzschlüssel das Haus auf. In der Wohnung dann der Horrorfund: Der Bub liegt tot in der Badewanne. Die Babysitterin ist weg.

"Liebte das Kind wie eigenen Enkelsohn"

Pflegeoma Elisabeth S. will sich vorerst nicht zu den Tatvorwürfen äußern. "Die Verdächtige hat sich nur kurz gegenüber den Ermittlern eingelassen", sagt die Polizei gegenüber der "Bild". Die Witwe Elisabeth S. passte schon seit Jahren auf den Buben auf. "Sie hat den Jungen innig geliebt, er war für sie wie ein Enkelsohn", sagt nun eine Freundin der Babysitterin. Sie schließt einen Vorsatz aus und sagt, vielleicht sei Elisabeth S. mit der Situation überfordert gewesen. 

Bei einer Verurteilung wegen Totschlages droht Elisabeth S. eine lebenslange Haftstrafe.  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten