Polizeiblaulicht

Kind lag in Badewanne

Eltern finden toten Sohn (7): Erwürgt

Der Bub befand sich bei einer 69-jährigen Bekannten der Familie - sie wurde festgenommen.

Der Tod eines 7-jährigen Buben in Künzelsau bei Heilbronn (Baden-Württemberg) erschüttert derzeit ganz Deutschland. Der Alptraum aller Eltern wurde wahr: Sie brachten ihr Kind zu einer Babysitterin (69) und fanden ihren Jungen tot in der Wohnung auf. Jetzt wurde bekannt: Der 7-Jährige wurde erwürgt.

Am Samstagvormittag wollten Eltern den Jungen bei der Babysitterin abholen. Doch die Pflegeoma war nicht da, weshalb sie mithilfe eines Nachbarn in die Wohnung gelangten. Dort machten sie eine schreckliche Entdeckung. Der Vater fand den Jungen tot in der Badewanne. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Siebenjährigen feststellen.

Würgemale entdeckt

Am Kind wurden schließlich Würgemale festgestellt. Der Bub dürfte schon tot gewesen sein, als er in die Badewanne gelegt wurde. Den Eltern ist unklar, wie es zu dieser Tat kommen konnte. Das Verhältnis zur Babysitterin war gut. Seit fünf Jahren übernachtete ihr Sohn immer wieder mal dort.

Die 69-jährige Pflegeoma tauchte ab – die Polizei sucht mit einer Großfahndung nach ihr. Gegen die Babysitterin wurde jetzt Haftbefehl erlassen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten