Flüchtlinge

Zusammenarbeit mit Afrika

EU-Außenminister beraten Syrien-Kurs

Teilen

EU-Kooperationsabkommen mit Kuba wird unterzeichnet.

Vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise beraten die EU-Außenminister am Montag über die weitere Zusammenarbeit mit Afrika (10.30 Uhr). Die Minister wollen dabei längerfristige Ziele mit Blick auf den EU-Afrika-Gipfel im November 2017 festlegen und sich über die Erfahrungen mit bisherigen Kooperationsabkommen mit fünf afrikanischen Ländern in der Migrationsfrage austauschen.

Am Mittag steht der künftige Kurs der EU im Syrien-Konflikt auf dem Programm. Bereits vor Beginn des Treffens unterzeichnet die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini für die EU ein Kooperationsabkommen mit Kuba (09.30 Uhr). Nach dem Ministerrat besiegelt die EU mit Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos ein Abkommen, das einen Treuhandfonds nach dem Friedensabkommen mit der FARC-Guerilla aus der Taufe hebt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo