Tusk

"Höchstwahrscheinlich"

EU: Moskau wohl schuld an Giftanschlag

Teilen

EU-Ratspräsident Donald Tusk: 'Keine andere plausible Erklärung.'

Der EU-Gipfel in Brüssel sieht die Schuld für den Giftanschlag auf einen früheren Doppelagenten im britischen Salisbury mit aller Wahrscheinlichkeit bei Russland. Der Gipfel stimme mit Großbritannien darin überein, dass es "höchstwahrscheinlich" sei, dass Russland für den Angriff in Salisbury verantwortlich sei, erklärte EU-Ratspräsident Donald Tusk am Donnerstag auf Twitter.

Es gebe "keine andere plausible Erklärung", betonte Tusk weiter. Zuvor hatten sich bereits Deutschland, Frankreich und Großbritannien einig gezeigt, dass es keine überzeugende Alternative zur Annahme gibt, dass Russland hinter dem Giftanschlag in Salisbury steht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo