EU und Serbien starten Beitrittsverhandlungen

Neues Mitglied?

EU und Serbien starten Beitrittsverhandlungen

Gespräche dürften mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Serbien hat am Dienstag in Brüssel Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union begonnen. Ministerpräsident Ivica Dacic vertrat sein Land bei dem formellen Auftakt der Gespräche. Ein Verhandlungskapitel wurde noch nicht eröffnet.

Es wird erwartet, dass die Verhandlungen etwa sechs Jahre dauern werden. Die Gespräche werden zwischen Serbien und den Regierungen der 28 EU-Staaten geführt, die bei allen Etappen einstimmig zustimmen müssen. Österreich ist ein Befürworter eines serbischen EU-Beitritts.

Nach dem Sturz des Belgrader Milosevic-Regimes hatte Serbien seinen Weg der EU-Annäherung konkret im Jahr 2005 begonnen, als Verhandlungen über eine Assoziierung starteten. Vor allem die mangelnde Zusammenarbeit bei der Auslieferung mutmaßlicher Kriegsverbrecher aus den Jugoslawien-Kriegen und zuletzt die Kosovo-Frage hatten für Verzögerungen im Annäherungsprozess gesorgt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten