Experte will Rätsel um Geisterflug MH370 gelöst haben

Endlich!

Experte will Rätsel um Geisterflug MH370 gelöst haben

Die Ermittler sollen bisher einen entscheidenden Fehler gemacht haben.  

Im März 2014 verschwand der Flug MH370 von den Radarschirmen. Seither fehlt von dem Malaysia Air-Flugzeug und den 239 Menschen an Bord jede Spur. Luftfahrt Experte Victor Iannello will jetzt eines der größten Rätsel der Geschichte gelöst haben. Er geht davon aus, dass bei der Suche nach der Maschine bisher ein großer Fehler gemacht wurde.

Im Indischen Ozean abgestürzt

Das Flugzeug verschwand am 8. März 2014 am Weg von Kuala Lumpur nach Peking. Zahlreiche Expeditionen haben nach dem Wrack gesucht - vergeblich. Iannello, der auch bei den Ermittlungen eines unabhängigen Teams involviert war, glaubt nun zu wissen, wo sich das Wrack der Maschine befindet.

In seinem Blog schriebt der Experte: „Die nächste Suche sollte entlang des siebten Bogens nördlich von 25 Grad Süd bei einer Breite von ungefähr plus oder minus 25 nautischen Meilen (46 km) stattfinden.“ Seinen Berechnungen nach soll sich das Wrack weiter westlich als gedacht befinden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten