Tabar

Sie ist an Corona erkrankt

'Falsche Angelina Jolie' kämpft um ihr Leben

Artikel teilen

Die iranische Instagram-Influencerin Sahar Tabar, auch bekannt als „Zombie Angelina Jolie“, befindet sich in einem iranischen Gefängnis. Dorf hat sie sich mit dem Coronavirus infiziert. 

Laut den Anwälten habe sich der Zombie-Doppelgänger in einem iranischen Gefängnis mit Coronavirus infiziert. In einer Erklärung schreiben die Anwälte von Sahar Tabar, ihr richtiger Name lautet Fatemeh Khishvand (22), dass der Star an einem Beatmungsgerät angeschlossen sei. Die Anwälte hoffen auf eine Freilassung der Frau, da das Land vom verheerenden Ausbruch des Coronavirus betroffen ist. Dies berichtet die britische Zeitung „Daily Star“. Laut dem Medienbericht kämpft die 22-Jährige sogar um ihr Leben.

Ein iranischer Richter lehnte jedoch den Antrag auf Freilassung gegen Hinterlegung einer Kaution ab. Gefängnisbeamte bestreiten jedoch, dass der Star sich mit dem Virus infiziert hat. Der Menschenrechtsanwalt Payam Derafshan äußerte sich wie folgt zu der Angelegenheit: „Wir finden es inakzeptabel, dass diese junge Frau unter diesen Umständen mit dem Coronavirus infiziert wurde. Es scheint für die Behörden zur Gewohnheit geworden zu sein, alles zu leugnen. Es macht keinen Sinn, dies zu leugnen.“

Instagram ist als einzige Social-Media-App im Iran verfügbar. Sowohl Twitter als auch Facebook sind verboten.

Laut Johns Hopkins University haben sich 77.995 Menschen im Iran mit dem Coronavirus infiziert. An den Folgen des Virus sind 4.869 Menschen verstorben.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo