Forscher haben Jungbrunnen entdeckt

Rätsel gelöst

Forscher haben Jungbrunnen entdeckt

Die Wissenschaftler spritzten sich Millionen Jahre alte Bakterien.

Seit Anbeginn der Zeit träumen Menschen vom ewigen Leben. Am besten natürlich nicht alt und gebrechlich, sondern jung und knackig - die Idee des Jungbrunnens war geboren. Russische Forscher wollen diesen jetzt entdeckt haben.

Video zum Thema: Forscher haben Jungbrunnen entdeckt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Anatoli Brouchkov, Leiter des Instituts für Geokryologie an der Universität von Moskau, spritzte Mäusen und Fruchtfliegen eine 3,5 Millionen alte Bakterienkultur. Nachdem er positive Auswirkungen bemerkt habe, testete er die Bakterien zunächst an menschlichen Blutzellen und startete schließlich vor zwei Jahren sogar einen Selbstversuch.

Er injizierte sich die 2009 im ewigen Eis in Sibirien entdeckten Bakterien und ist von ihrer Wirkung begeistert. Das sogenannte Bacillus F habe ihn seither vor Krankheiten bewahrt und seine physische Stärke gefördert.

Jetzt muss der angeblich immunstärkende Effekt aber noch offiziell bewiesen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten