Aus Aberglaube

Frau wirft Münzen in Flugzeug-Turbine

Die 80-Jährige warf vor dem Start gleich neun Münzen in die Turbine.

In der chinesischen Metropole Shanghai kam es zu einem gefährlichen Zwischenfall. Eine ältere Frau warf vor dem Start ihres Fluges nach Guangzhou  mehrere Münzen in die Turbinen. Dadurch wäre es beinahe zu einer Katastrophe gekommen.

Wie die „South China Morning Post“ berichtet, soll die 80-Jährige die Münzen aus Aberglaube geworfen haben. Sie sei die Treppe zum Flieger hinauf gestiegen und warf dann das Geld Richtung Turbine. Dies sollte offenbar viel Glück bringen.

Andere Passagiere alarmierten daraufhin die Besatzung. Das Flugzeug wurde noch einmal komplett durchgecheckt, Mitarbeiter zogen gleich neun Münzen aus dem Triebwerk.  Schließlich konnte der Flieger mit rund fünf Stunden Verspätung abheben.

© FB
Frau wirft Münzen in Flugzeug-Turbine
× Frau wirft Münzen in Flugzeug-Turbine

Der Pilot sprach später davon, dass man nur knapp einer Katastrophe entging. Das Metall hätte, wenn es vom Motor angesaugt worden wäre, schwere Schäden verursachen können. Im schlimmsten Fall hätten sogar die Maschinen versagen können.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten