Fünf Verletzte bei Anti-Islam-Demo in Prag

Tschechien

Fünf Verletzte bei Anti-Islam-Demo in Prag

Bei der Demo am Karsamstag wurden fünf Demonstranten festgenommen.

Bei einer Anti-Islam-Demonstration in Prag sind am Samstag fünf Demonstranten festgenommen und fünf Polizisten verletzt worden. Der Chef der fremdenfeindlichen Partei Nationale Demokratie, Adam Bartos, muss nach seiner Festnahme Medienberichten vom Sonntag zufolge mit einer Anklage wegen "Aufhetzung zum Hass gegen eine Bevölkerungsgruppe" rechnen.

Muslime herabgewürdigt
Er hatte als Mitorganisator der Demonstration in seinen Reden Muslime herabgewürdigt. Bartos hatte außerdem der tschechischen Regierung und EU-Politikern einen absichtlichen "Umsturz" in Europa und Tschechien durch die Aufnahme von Flüchtlingen vorgeworfen. "Das ist Hochverrat - und dafür muss es die höchste Strafe geben", hatte er nach Angaben der Nachrichtenagentur CTK in seiner Rede vor mehreren hundert Islamgegnern gerufen. Vier andere Demonstranten wurden wegen Gewalt gegen Polizisten festgenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten