Kapkobra

Niederlande

Giftige Kobra hält Kleinstadt in Atem

Schlangen-Alarm in Drimmelen: Kapkobra aus Terrarium entkommen.

Nach dem Entweichen einer hochgiftigen Schlange haben die Behörden der niederländischen Kleinstadt Drimmelen Alarm geschlagen. Die Bewohner wurden am Freitag aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten und ihre Kinder nicht im Freien spielen zu lassen. Die Kap-Kobra war aus dem Terrarium eines Sammlers in einem nahe gelegenen Dorf entkommen.

Biss kann tödlich sein
"Die Kobra hat Giftzähne, ein einziger Biss kann für Menschen tödlich sein", warnte die Stadtverwaltung von Drimmelen auf ihrer Website. Laut Fernsehberichten waren zwei Reptilien-Experten unterwegs, um die Schlange zu fangen.

Kap-Kobras leben vor allem in Südafrika. Ihr Biss enthält ein tödliches Nervengift, das eine sofortige Behandlung mit einem Gegengift erfordert. Die Schlange gilt als nervös und aggressiv und greift an, sobald sie sich bedroht fühlt.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten