Gruppe wollte mit Fake-Pässen nach Europa

Welt

Gruppe wollte mit Fake-Pässen nach Europa

Artikel teilen

Ein afghanisches Paar hatte japanische Reisedokumente.

Die Polizei auf der griechischen Insel Kreta hat fünf Migranten festgenommen, die mit gefälschten Pässen an Bord von Flugzeugen nach Deutschland und in die Schweiz wollten. Ein Mann und eine Frau aus Afghanistan zeigten falsche japanische Pässe vor, um auf einem Flug nach Genf zu kommen.

3.000 bis 7.000 Euro
Drei Iraker versuchten, mit gefälschten Reisedokumenten der Niederlande und Belgiens auf einen Flug nach Berlin zu kommen. Dies teilte die Polizeidirektion von Kreta am Mittwoch mit. Die gefälschten Pässe kosten nach Informationen aus Polizeikreisen zwischen 3.000 und 7.000 Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo