Mord

Ostindien

Hexenverdacht: Frau und Kinder getötet

Sie töteten eine Frau und ihre vier Kinder, weil sie glaubten, sie sei eine Hexe, die ein Mädchen umgebracht habe.

Die Polizei im ostindischen Bundesstaat Odisha (früher Orissa) hat nach eigenen Angaben sechs Männer wegen des Verbrechens festgenommen. Unter den ebenfalls ermordeten Kindern befand sich ein erst zehn Monate altes Baby.
 
Die aufgebrachten Dorfbewohner - unter ihnen ein örtlicher Hexendoktor - drangen in das Heim der Frau ein und töteten sie mit Farmwerkzeugen. Dann warfen sie die Leichen in einen Brunnen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die sechs Verdächtigen würden des Mordes und anderer Verstöße gegen das Gesetz zur Vorbeugung von Hexenjagden in Odisha beschuldigt. Ein Polizeivertreter rechnete damit, dass in den kommenden Tagen weitere zwei bis drei Verdächtige festgenommen werden.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten