Hier tanzt "Party-Boris" mit einem Lichtschwert

Video geht viral

Hier tanzt "Party-Boris" mit einem Lichtschwert

Ein peinliches Video einer Weihnachtsfeier bringt den britischen Premier weiter unter Druck.

Für Boris Johnson wird es langsam eng. Der britische Premier nahm an Lockdown-Partys in der Downing Street im Mai und Dezember 2020 teil, seine Umfragewerte sinken nun fast ins Bodenlose.

Clip geht viral

Nun ist ein weiterer Clip des britischen Premiers aufgetaucht, der in den sozialen Medien für Spott und Häme sorgt. Das Video, das aus dem Jahr 2013 stammt, zeigt den damaligen Londoner Bürgermeister beim ausgelassenen Tanzen auf der Weihnachtsfeier.

  

Druck wächst

Vier Abgeordnete von Boris Johnsons Partei, darunter der Chef der schottischen Konservativen, rufen den britischen Premier bereits öffentlich zum Rücktritt auf. Der Grund sind sinkende Umfragewerte für die Torys.

Minus. Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der Zeitung Times zufolge wuchs der Vorsprung der oppositionellen Labour-Partei vor Johnsons Konservativen auf zehn Prozentpunkte -die größte Differenz seit Dezember 2013.
Gartenpartys könnten Premier den Kopf kosten

Der Grund für die gesunkene Zustimmung ist der Wirbel um Johnsons Partys, während das Land im harten Lockdown war. Die Polizei prüft derzeit entsprechende Berichte und Fotos zu mehreren mutmaßlichen Lockdown-Partys.
Johnson entschuldigte sich, tat eine Gartenparty im Mai 2020 als "Arbeitstreffen" ab. Allerdings hatte sein Büroleiter etwa 100 Mitarbeiter per E-Mail wissen lassen: "Bringt euren eigenen Alkohol mit." Johnson schloss einen Rücktritt nicht ausdrücklich aus und bat, das Ermittlungsergebnis abzuwarten.

   



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten