Indien Corona-Gräber

Hilfszusagen von EU, USA & Co.

Indien-Mutation: Corona-Drama erschüttert die Welt

In Indien ersticken Menschen ohne Sauerstoff, die Pandemie wütet immer stärker.

Delhi. Vor den Spitälern stehen die Menschen Schlange. Die Sauerstoffversorgung für die vielen Covid-Patienten ist längst ausgegangen. In Parks ­werden Bäume gefällt, um notwendiges Brennholz nachzuliefern für die Verbrennung von immer mehr Leichen. Die Szenen und Schicksale in Indien erschüttern die Welt. Die B.1-617-Variante – man prüft derzeit, ob sie an­steckender und aggres­siver ist – wütet in Indien, nachdem die Regierung dort seit Monaten Groß­veranstaltungen zuließ. Zudem sind Millionen ­arbeitslos und müssen stundenlang für Essen anstehen.

© AFP/APA
Indien Corona-Gräber
× Indien Corona-Gräber

Die Welt ist freilich auch in Sorge wegen der neuerlichen Mutante. Deutschland und Italien haben ­bereits vor einigen Tagen ein Flugverbot für Flüge nach und aus Indien erlassen. Einen Direktflug aus Indien nach Österreich gibt es nicht. Passagiere konnten aber bislang über Dubai oder Deutschland in Wien landen. Hier gilt jetzt aber auch ein Einreise­verbot.

Medizinische Hilfe soll nach Indien kommen

Hilfe. Die USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Israel haben bereits konkrete medizinische Hilfe für Indien versprochen. Auch Österreich hat ein Hilfsansuchen erhalten und will Güter schicken. Die Sorge steigt, dass dort nun weitere Mutanten entstehen könnten, die alle bedrohen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten