Iran fliegt Angriffe gegen ISIS

Welt

Iran fliegt Angriffe gegen ISIS

Artikel teilen

Angriffe auf Jihadisten im Irak nicht mit USA abgestimmt.

Kampfbomber aus dem Iran haben im Osten des Iraks nach Angaben aus dem Pentagon erstmals Einsätze gegen Stützpunkte der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) geflogen. Das sagte Pentagonsprecher John Kirby in der Nacht zum Mittwoch in Washington. "Wir haben Anzeichen erkannt, dass sie in den vergangenen Tagen diese Einsätze im Osten des Iraks geflogen haben", sagte Kirby dem Sender CNN.

Die Angriffe seien nicht mit der von den USA angeführten Anti-IS-Koalition abgestimmt gewesen. Da es sich um irakisches Hoheitsgebiet handle, sei dies eine Angelegenheit zwischen Bagdad und Teheran. Den USA sei aber bekannt, dass die beiden Seiten in militärischen Fragen "kommunizieren".

Der Iran gehört nicht zu dem Bündnis, da sich die USA bisher gegen eine Beteiligung Teherans gesträubt haben.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo