ISIS beschießt türkische Schule in Kilis

Terrorismus

ISIS beschießt türkische Schule in Kilis

Eine Mitarbeiterin wurde getötet, eine Schülerin verletzt.

Die Türkei hat die Extremistenmiliz "Islamischer Staat" für den Beschuss einer Schule in der südosttürkischen Stadt Kilis verantwortlich gemacht, bei dem türkischen Angaben zufolge eine Mitarbeiterin der Schule getötet und eine Schülerin verletzt wurden. Die Rakete sei vom IS in Syrien abgefeuert worden, hieß es am Montag in Militärkreisen. Das hätten Radaraufzeichnungen ergeben.

Drei Raketen schlugen in der Stadt ein
Die Armee habe den Angriff "mit gleicher Münze" heimgezahlt. Nach Angaben der Provinzregierung von Kilis schlugen drei Raketen in der Stadt ein. Zwei seien auf einem leeren Feld nahe der Schule niedergegangen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten