ISIS sprengt Kloster in die Luft

Irak

ISIS sprengt Kloster in die Luft

Das Nonnenkloster in Mossul wurde vollständig zerstört.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in der nordirakischen Stadt Mossul ein Nonnenkloster in die Luft gesprengt. Das Frauenkloster Al-Nasir sei bereits Anfang der Woche vollständig zerstört worden, sagte ein Priester der chaldäisch-katholischen Kirche am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

Nach Angaben der Assyrian International News Agency (Aina) war ein erster Sprengversuch erfolglos geblieben. Erst ein zweiter Sprengsatz habe massiven Schaden verursacht, hieß es. Eine chaldäische Internetseite verbreitete im Internet ein Video, das die Explosion zeigen soll. Die Nonnen waren bereits im Juni geflohen, als der IS Mossul überrannte. Die Extremisten gehen in den Gebieten unter ihrer Kontrolle immer wieder mit brutaler Gewalt gegen Andersgläubige vor.

Laut Aina war das Kloster einst mit einer Zuwendung von Iraks früherem Langzeitherrschers Saddam Hussein gebaut worden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten