Islamisten wollen 'demnächst Rom erobern'

Neues Kalifat

Islamisten wollen 'demnächst Rom erobern'

Ein palästinensischer Prediger kündigt die Entstehung eines neuen Kalifats an.

„Allah hat uns ein Kalifat versprochen. Dieses Kalifat wird seine Macht festigen und demnächst auch Rom erobern. Dies ist nur eine Frage der Zeit. Allahu Akbar“. Mit diesen Worten stachelt der der palästinensische Prediger Nidhal „Abu Ibrahim“ Siam eine größere Menge vor der  Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem an. Das Video geht derzeit viral.
 
 
Siam kündigte an, dass sich drei Prophezeiungen bald erfüllen werden.  Demnach soll ein  Kalifat errichtet werden und dann Jerusalem befreit werden. Mit Jerusalem als Hauptstadt sollen dann und die Nachbarstaaten unterworfen werden.
 
Die Veranstaltung wurde anlässlich des Jahrestags der türkischen Eroberung Konstantinopels (heute Istanbul) im Jahr 1453 von der Hizb ut-Tahrir-Bewegung Veranstaltung. Die islamistische Organisation wurde bereits in den 50er-Jahren gegründet und kämpft für die Errichtung eines Kalifats. In zahlreichen Ländern (darunter Indonesien, Malaysia, Deutschland, Türkei sowie arabische Staaten) ist die Bewegung mit einem Betätigungsverbot belegt. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten