handschellen

Prostitution

Japaner hatte Sex mit 12.000 Frauen

Der Mann ist in Haft: Viele Frauen sollen minderjährig gewesen sein.

Die japanische Polizei hat am Mittwoch einen ehemaligen Schulleiter verhaftet, der angeblich mit mehr als 12.000 Frauen auf den Philippinen bezahlten Sex gehabt haben soll. Die jüngste der Frauen sei 13, die älteste 70 Jahre alt gewesen, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press. Festgenommen wurde Yuhei Takashima demnach in Japan aufgrund einer Klage der 13-Jährigen.

150.000 Fotos
Laut Jiji Press hatte Takashima als "Erinnerung an seine Eroberungen" über einen Zeitraum von 27 Jahren 400 Alben mit 150.000 Fotos angelegt. Den Ermittlern gestand er, seit 1988 für sexuelle Beziehungen zu philippinischen Frauen zu zahlen. Begonnen habe er damit während seiner dreijährigen Zeit an einer japanischen Schule in der Hauptstadt Manila. Danach sei er jedes Jahr drei Mal auf die Philippinen gereist. Der inzwischen 64-Jährige sagte der Polizei, jede zehnte Frau sei jünger als 18 Jahre gewesen.

VIDEO: Im Internet "verstecken" sich etliche Videos mit der Bezeichnung "Sex".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten