Weißes Haus

Aufregung

Kleinkind versetzt Weißes Haus in Panik

Der kleine Bub hatte sich durch den Sicherheitszaun gezwängt.

Ein kleiner Bub hat den Sicherheitsapparat des Weißen Hauses kurzzeitig in Aufregung versetzt. Das Kind zwängte sich am Donnerstagabend durch den Zaun um den Sitz des Präsidenten der Vereinigten Staaten in Washington, wie Geheimdienstsprecher Edwin Donovan erklärte.

Gegenüber dem kleinen Ausreißer zeigten sich die sonst strengen Wächter des Weißen Hauses jedoch nachsichtig - und humorvoll. "Erst wollten wir warten, bis er sprechen kann, um ihn zu befragen", sagte Donovan. Dann hätten sie dem Kleinen erlaubt, mit seinen Eltern seinen Weg fortzusetzen. Normalerweise werden Sicherheitsverstöße rund um das Weiße Haus streng geahndet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten