Klima-Aktivist klettert auf Passagierjet

London City Airport

Klima-Aktivist klettert auf Passagierjet

Teilen

50 Aktivisten der Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion versuchten, den Betrieb am London City Airport zu stören.

Die Polizei in London hat seit Montag mehr als 1.000 Klimaaktivisten festgenommen. Etwa 50 Anhänger der Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion setzte Scotland Yard am Donnerstag am City Airport in der britischen Hauptstadt fest. Dort hatten Aktivisten versucht, den Betrieb zu stören.
 

"Dumm und gefährlich"

Einem Mann mit einem Flugticket war es gelungen, beim Boarding auf das Dach einer Maschine zu klettern. Die Chefin von Scotland Yard, Cressida Dick, kritisierte das als "rücksichtslos, dumm und gefährlich". Britischen Medien zufolge handelt es sich bei dem Mann um einen früheren paralympischen Radsportler.
 
Seit Montag gehen die Aktivisten des Bündnisses in mehreren Ländern auf die Straßen, die Proteste sollen rund zwei Wochen dauern und insgesamt etwa 60 Städte betreffen. In Berlin blockierten Anhänger der Klimabewegung unter anderem mehrere Spreebrücken. In Wien besetzten Aktivisten am Montag eine Straßenkreuzung, am Mittwoch legten die Manifestanten die Salztorbrücke bis 21.30 Uhr lahm.
 
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo