Kuwaiterin prügelt Dienstmädchen zu Tode

7 Jahre Haft

Kuwaiterin prügelt Dienstmädchen zu Tode

Sie warf das schwerverletzte Mädchen in die Badewanne, wo es starb.

Sie prügelte ihr asiatisches Dienstmädchen zu Tode - dafür hat ein Gericht in Kuwait eine Frau am Dienstag zu sieben Jahren Haft verurteilt. Die Kuwaiterin hatte ihre Angestellte erst mit Gegenständen aus Metall und Holz zusammengeschlagen. Dann warf sie die schwer verletzte Frau in eine Badewanne, wo das Opfer zehn Stunden lang lag, bevor es starb.

In ersten Instanz war die Täterin wegen Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Die Berufungskammer sprach in ihrem Urteil dagegen von "Totschlag".

Menschenrechtsorganisationen prangern seit Jahren die Misshandlung und den sexuellen Missbrauch von ausländischen Hausangestellten in den arabischen Golfstaaten an. Die Dienstboten, die zum Großteil aus Südostasien stammen, haben dort kaum Rechte. In Saudi-Arabien hatten die Behörden vor einigen Monaten eine Kampagne lanciert, um für mehr Menschlichkeit im Umgang mit Hausangestellten zu werben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten