Lehrerin hat Sex mit 12-Jährigem: So rechtfertigt sie sich

Sex-Skandal

Lehrerin hat Sex mit 12-Jährigem: So rechtfertigt sie sich

US-Amerikanerin musste dafür ins Gefängnis. Heute sind sie verheiratet und haben Kinder.

Ihr Fall wurde international bekannt. Die US-amerikanische Lehrerin Mary Kay Letourneau hat mit einem erst 12-jährigen Schüler geschlafen. Sie musste dafür ins Gefängnis. Heute sind sie verheiratet, haben Kinder.

Das Verhältnis mit Vili Fualaau begann Ende der 1990er. Die damals 34-Jährige verliebte sich in den Schüler und begann eine Affäre mit dem Burschen, den sie an der Mittelschule in Seattle unterrichtete. Als Fualaau 13 war, empfing sie ihr erstes gemeinsames Kind. Als die Beziehung an die Öffentlichkeit geriet, wurde Letourneau der Vergewaltigung angeklagt. Sie bekannte sich schuldig, verbrachte sieben Jahre hinter Gittern. Doch sie weigerte sich, einer Anordnung zu folgen, die ihr den weiteren Kontakt mit ihrem ehemaligen Schüler untersagte, und wanderte kurz nach ihrer Enthaftung erneut in den Knast.

"Ich wusste es nicht"

2004 kam Letourneau endgültig frei, das Kontaktverbot wurde aufgehoben. 2005 heiratete das Paar, mittlerweile war der ehemalige Schüler 22 Jahre alt.  Heute sind die beiden glücklich verheiratet und haben stolze Eltern zweier Kinder.

In der australischen TV-Sendung “Sunday Night” hat Letourneau nun über ihre Affäre geplaudert. Dabei rechtfertigte sich die ehemalige Lehrerin mit Unwissenheit.  "Wenn mir jemand gesagt hätte, es gibt ein spezielles Gesetz, das besagt, dass dies ein Verbrechen ist", sagte  Letourneau  im TV und stellt dann noch einmal klar: "Ich wusste es nicht.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten