Lehrerin hat Sex mit drei Schülern - und bekommt Hammer-Strafe

Mega-Skandal

Lehrerin hat Sex mit drei Schülern - und bekommt Hammer-Strafe

Die 24-jährige Mutter lud immer wieder Jugendliche zu sich nach Hause ein.

Ein neuer Sex-Skandal an einer Schule erschüttert die USA. Ashlyn Faye Bell aus New Boston im Bundesstaat Texas hatte mit gleich drei Schülern Sex. Nun wurde die 24-Jährige dafür zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt.

Bell arbeitete als Aushilfslehrerin und in der Bibliothek der örtlichen High School, und soll während ihrer Tätigkeit den Schülern (16 und 17) nähergekommen sein. Die Mutter eines kleinen Mädchens habe dann die Minderjährigen zu sich nach Hause eingeladen und sie dort verführt, während ihre Tochter im Nebenzimmer schlief.

Schließlich fiel die ganze Sache auf. Alle drei Jugendlichen sagten gegenüber der Polizei aus, mit der Lehrerin geschlafen zu haben. Die 24-Jährige wurde festgenommen und verlor ihren Job. Vor Gericht zeigte sich die US-Amerikanerin geständig, sagte aber aus, dass der Sex einvernehmlich erfolgt sei. Sie habe zudem geglaubt, dass die Schüler bereits 18 und damit volljährige gewesen seien.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten