Lehrerin hat Sex mit Schüler (15) - und bekommt Hammerstrafe

Aufregung in Großbritannien

Lehrerin hat Sex mit Schüler (15) - und bekommt Hammerstrafe

Die verheiratete Lehrerin ließ mit einer bizarren Erklärung aufhorchen -die Richterin glaubte ihr aber kein Wort.

Dieser Fall sorgte in Großbritannien für große Aufregung und ein riesiges Medienecho. Kandice Barber aus Buckinghamshire musste sich vor Gericht wegen einem sexuellen Verhältnis mit einem Schüler vor Gericht verantworten. Nun wurde die 35-jährige Lehrerin verurteilt: Sie muss für 6 Jahre ins Gefängnis. 
 
Die Affäre startete bereits im Herbst 2019. Der Anklage zufolge soll die verheiratete Lehrerin mehrmals Sex mit dem minderjährigen Schüler gehabt haben – unter anderem in ihrem Auto. Dies bestätigt auch der Jugendliche. Zudem soll die Pädagogin dem Jugendlichen auch gedroht und ihm vorgeschwindelt haben, sie sei von ihm schwanger.
 

Bizarre Ausrede

Kandice Barber selbst warf die Vorwürfe zurück. Ihrer Aussage zufolge habe sie als dreifache Mutter einfach keine Zeit für eine Affäre.  „Das kann nicht sein. Am 10. Oktober hatte ich um 16:30 Uhr einen wichtigen Termin.“ Danach habe sie  „für den nächsten Tag Lunchpakete für meine Kinder machen und ihre Schuluniform aussortieren müssen“. Auch für alle anderen genannten Termine hatte Barber ein Alibi parat. Am 11. Oktober ging sie mit einer Freundin zu einem Konzert, an einem anderen Tag musste sie einen Freund zum Flughafen bringen.
 
Richterin Bal Dhiwal glaubte der Lehrerin nicht: „Ich habe keinen Zweifel, dass Sie einen groben Vertrauensbruch begangen haben.“ Die verheiratete Pädagogin muss nun für sechs Jahre ins Gefängnis.
 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten