Mann findet tote Maus in Red Bull

Ekel-Alarm

Mann findet tote Maus in Red Bull

Echt oder Fake? Junger US-Amerikaner fand eine tote Maus in der Dose. 

Der US-Amerikaner Josh Henley kaufte sich am Wochenende eine Dose Red Bull. In der Nacht trank er die erste Hälfe des Energy-Drinks, am darauffolgenden Morgen die zweite. Als er sie ausleerte, hörte Henley dann plötzlich ein dumpfes Geräusch und wurde stutzig. Er schnitt die Red Bull-Dose auf und machte dabei einen wahren Ekel-Fund.

In der Dose befand sich nämlich eine tote Maus! Als Beweis drehte Henley ein Video, das er auf Facebook postete. Dennoch stellen sich viele User Frage, ob es sich dabei um einen Fake handelt. Einige Nutzer regen auch an, dass die Maus nicht unbedingt schon in der Fabrik in die Dose reingekrochen sei. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten