Mann öffnete Bier, plötzlich explodierte sein ganzes Haus

Fassade komplett weggesprengt

Mann öffnete Bier, plötzlich explodierte sein ganzes Haus

Ein unfassbares Drama spielte sich im deutschen Sachsen-Anhalt ab.

In Schönebeck in Sachsen-Anhalt kam es am Sonntagnachmittag zu einem Unglück. Denn nahezu zeitgleich, als ein Mann seine Bierflasche öffnete, explodierte sein ganzes Haus. Die Wucht der Detonation war derart stark, dass es die ganze Fassade des zweistöckigen Hauses fast pulverisierte. Das berichtet die deutsche "Bild"-Zeitung online.

Der 52-jährige Hausbesitzer wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Zwar sei er ansprechbar gewesen, die Verbrennungen seien aber durchaus schwer, ließ die Polizei ausrichten.

Fest steht, dass Stadtgas in dem Haus ausgeströmt ist, das sich schließlich entzündet hat. Ob das Öffnen der Bierflasche wirklich der Auslöser war, oder es nur ein Zufall war, dass es zeitgleich passierte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Die fliegenden Trümmer beschädigten auch die Nachbarhäuser. 77 Menschen mussten ihre Häuser verlassen und evakuiert werden. Der Einsatz dauerte bis in die Nacht, allerdings war von dem Haus nichts mehr zu retten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten