Mann tötet Frauen nach flottem Dreier

Ehemlaiger Hilfssheriff

Mann tötet Frauen nach flottem Dreier

Andrew Steele ging häufig mit seiner Frau und ihrer Schwester ins Bett.

Andrew Stelle aus dem US-Bundesstaat Wisconsin sollte als ehemaliger Hilfssheriff eigentlich ein Verfechter des Gesetzes sein. Dennoch steht der 40-Jährige unter dringendem Tatverdacht sein Frau und deren Schwester erschossen zu haben. Steele muss sich daher derzeit vor Gericht verantworten.

In der Verhandlung wurden nun Details der Tat bekannt. So sagte der Beschuldigte aus, er habe häufig mit seiner Schwester und Schwägerin Sex zu dritt gehabt. Die Tat sei kein Mord gewesen, sondern ein fehlgeschlagener Selbstmord. Die Polizei fasste ihn auch im Waschraum, als er sich gerade mit Kohlenstoff-Monoxid vergiften wollte.

Der Darstellung Steeles widersprechen allerdings andere Beweise. So ging ein Notruf der Schwägerin ein, die davon berichtete, mit einer Pistole bedroht zu werden. Das Motiv für die Tat soll eine tödliche Krankheit des ehemaligen Hilfssheriffs sein. Er leidet nämlich an Amyotropher Lateralsklerose, besser bekannt als ALS. Ein Urteil ist noch ausständig.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten