Mann tötete Ehefrau und Tochter (3)

Von Polizei erschossen

Mann tötete Ehefrau und Tochter (3)

Die Polizei dürfte den Täter wahrscheinlich in Notwehr erschossen haben.

Bei einem mutmaßlichen Verbrechen innerhalb einer Familie hat es in Bonn drei Tote gegeben. Polizisten setzten bei dem Not-Einsatz am Montag in der Früh Schusswaffen ein, wie ein Polizeisprecher sagte. Bei den drei Toten handle es sich nach ersten Erkenntnissen um Vater, Mutter und eine gemeinsame Tochter. Wie die BILD-Zeitung berichtet, soll ersten Informationen zufolge ein 40-Jähriger seine 39-jährige Ehefrau sowie seine dreijährige Tochter getötet haben. Er soll in einer Notwehr-Situation von Polizisten getötet worden sein.

Nachbarn alarmierten Polizei

Die Beamten wurden den Angaben zufolge von Nachbarn alarmiert, die in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus laute Geräusche gehört hatten. Da die Tür versperrt gewesen sei, sei man mit Hilfe der Feuerwehr über den Balkon in die Wohnung eingetreten, sagte der Sprecher. Dort habe man dann ein drei Jahre altes Mädchen und eine Frau tot aufgefunden.

In einem weiteren, geschlossenen Zimmer hätten die Polizisten dann einen Mann entdeckt. "Dabei kam es zu einer Konfrontation, zu deren Ablauf wir derzeit noch nichts sagen können", sagte der Sprecher. Es habe aber eine "Bedrohungssituation" gegeben. Die Polizisten hätten von der Schusswaffe Gebrauch gemacht. Der Mann sei gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Freund beim Sex mit Kreissäge getötet: Lange Haft

Paukenschlag bei Prozess um Amokfahrt in Wien

Dieser malerische See birgt ein dunkles Geheimnis

Algerier fackelte Zelle ab: Schöffen nicht zuständig



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten