Mindestens 200 Tote bei türkischer Offensive gegen PKK

Helene Fischer

Mindestens 200 Tote bei türkischer Offensive gegen PKK

Bezirk Cizre in der Provinz Sirnak am schwersten betroffen.

Bei einer neuen Offensive türkischer Streitkräfte im Südosten des Landes sind mindestens 205 Kämpfer der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) getötet worden. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Dogan am Freitag unter Berufung auf Sicherheitskräfte. Am schwersten betroffen war demnach der Bezirk Cizre in der Provinz Sirnak, wo 139 Kämpfer ums Leben gekommen sein sollen.

Panzer und Hubschrauber im Einsatz
Die türkischen Streitkräfte setzen Panzer und Hubschrauber bei ihrem Kampf gegen die PKK ein, der sich vor allem auf vier Provinzen konzentriert. In mehreren Regionen wurden Ausgangssperren verhängt. Der Einsatz hat scharfe Kritik bei Menschenrechtsgruppen ausgelöst. Die Europäische Union hat beide Seiten zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgefordert.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten