Mindestens 23 Migranten vor Tunesiens Küste ertrunken

Tragödie im Mittelmeer

Mindestens 23 Migranten vor Tunesiens Küste ertrunken

Auch 39 weitere Migranten, die sich auf einem anderen Boot befanden, das vor der Küste von Sfax sank, wurden nach Angaben der Hilfsorganisation von der tunesischen Küstenwache gerettet. 

Tunis. Vor der Küste Tunesiens sind mindestens 23 Migranten aus Afrika bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen. Das teilte der tunesische Ableger der Hilfsorganisation Roter Halbmond mit. Demnach versuchten die Insassen, von Libyen nach Italien zu gelangen. 70 Menschen wurden gerettet. Auch 39 weitere Migranten, die sich auf einem anderen Boot befanden, das vor der Küste von Sfax sank, wurden nach Angaben der Hilfsorganisation von der tunesischen Küstenwache gerettet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten