Mindestens vier Tote bei Zugsunglück

In New York

Mindestens vier Tote bei Zugsunglück

Viele Verletzte: Vorortezug sprang von Schienen und kippte in Hudson River.

Bei einem Zugsunglück in New York sind am Sonntag nach Angaben lokaler Medien mindestens vier Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden. Der Vorortezug entgleiste am Ufer des Hudson River im Stadtteil Bronx, worauf fünf Waggons umstürzten.

Der TV-Sender NBC berichtete von 48 Verletzten. Die Behörden gaben zunächst keine Opferzahlen bekannt. Die Feuerwehr sprach lediglich von "zahlreichen Verletzten".

Das Unglück geschah um 7.20 Uhr Lokalzeit. Laut CNN waren rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Der Zug kam aus Poughkeepsie im Staat New York und hätte zur Central Station fahren sollen.

Vorortezüge befördern wochentags Hunderttausende Menschen aus dem Umland nach New York, sonntags sind sie aber weit weniger besetzt.

<spunQ:Image id="100976242"/>

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten