Mindestens zwei Tote bei Erdrutsch in Portugal

Unglück in Steinbruch

Mindestens zwei Tote bei Erdrutsch in Portugal

Mindestens zwei Menschen sind nach dem Erdrutsch ums Leben gekommen.

Bei einem Erdrutsch in einem Marmor-Steinbruch in Portugal sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen würden nach dem Unglück in der Region Borba im Südosten Portugals noch vermisst, teilte der Zivilschutz am Montagabend mit. Bei den beiden Todesopfern handelt es sich demnach um im Steinbruch beschäftigte Arbeiter.

Laut den Rettungsdiensten waren die vier vermissten Menschen in zwei Autos am Rande des Marmorsteinbruchs auf einer Straße unterwegs, die plötzlich wegbrach. Die Autos stürzten 50 Meter in die Tiefe. Weil sich im Steinbruch ein Wasserbecken gebildet hatte, gestalteten sich die Rettungsarbeiten schwierig. Die rund 200 Kilometer östlich von Lissabon gelegene Region Borba ist bekannt für ihren Marmor.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten